Der Betrieb sozialer Einrichtungen hat im wohlhabenden Deutschland zu vielen finanziellen Schieflagen bei Krankenhäusern geführt. Beim im Vergleich dazu nur ansatzweise vorhandenen tansanischen Gesundheits-System, also in einem der ärmsten Länder der Welt, ist der privat-wirtschaftliche Betrieb einer medizinischen Einrichtung ohne externe Unterstützung gänzlich unmöglich.

Bei Einschätzung der Situation wurde zur Zukunftssicherung und Nachhaltigkeit eine längerfristige „Misch-Finanzierung“ für das URRC gewählt:

  • Basis-Finanzierung durch die ELCT (Kirche) als Besitzer und Betreiber
  • Mitfinanzierung durch Kostenbeteiligung von Patienten/Familienangehörigen (gering)
  • Erwirtschaftung von Einnahmen (Gästehäuser, Café und Shop, Verkauf von Bäckerei-Produkten, Verkauf von Schreinerei-Produkten, Verkauf von Schneiderei-Produkten, Verkauf von Produkten aus Special-Class und SETU, Verkauf von Schlosserei-Produkten)
  • Geld- und Sachspenden zur Unterstützung

Das URRC erwirtschaftet einen Großteil seiner Kosten selbst - u.a. durch den Betrieb eines kleinen Gästehauses.

Am Eingang des Zentrums befindet sich seit mehreren Jahren das "Tanz-Hand´s" - ein kleiner Shop mit Café, der inzwischen zahlreiche Reisende zum Verweilen anlockt.

Das URRC verkauft seine selbst erzeugten Produkte.

© 2019 Förderverein URRC e.V. | powered by einseinsvier webdesign
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.